11+1 spannende Fakten über Podcasts

Podcast Fakten

Podcasts haben ihren festen Platz im Netz erobert und steigen im Trend immer weiter auf. Die Auswahl ist riesig: von Sendungen über Politik, Wirtschaft und Zeitgeschehen, bis hin zu Themen wie Lifestyle, Comedy und seichter Unterhaltung. Nicht nur Journalisten haben Podcasts als nützliches Format für sich entdeckt, auch immer mehr Stars, Politiker und Unternehmer kreieren ihre eigenen Sendungen im Audioformat. Welche spannenden Fakten du rund über das Thema Podcasts wissen solltest und was du daraus lernen kannst, liest du hier. 

Bonus-Material: Premium Training, Checkliste und geheimes Bonusmaterial für angehende Podcaster (Wert 69 Euro)

1. Über 1.5 Millionen

Das Podcast-Angebot auf iTunes und anderen Streamingdiensten ist immens. Nicht nur in Deutschland sondern weltweit gibt es immer mehr Auswahl. Derzeit existieren über 1.500.000 Podcasts in über 100 Sprachen und die Tendenz ist weiterhin steigend. Nach Erhebungen von „Podcastinsights“ waren im Oktober 2020 etwa 34 Millionen Episoden verschiedenster Sendungen abrufbar. 

2. Keiner hört mehr Podcasts

Welche Nation beherbergt die meistens Podcasthörer? Interessanterweise gibt es tatsächlich große Unterschiede zwischen den Ländern und ihren Podcastzuhörern. Laut Statista belegt Südkorea den ersten Platz unter den Nationen mit den meisten Podcasthörern. Rund 58 Prozent der in Südkorea lebenden Menschen hörten im September eine Podcastsendung. Auf Platz zwei liegt Spanien mit 40 Prozent, gefolgt von Schweden mit 36 Prozent, Australien und den USA mit 33 Prozent. 

3. Gelegenheit macht Hörer

Podcasts werden am liebsten flexibel und unregelmäßig angehört. Besonders hoch liegt die Zahl der Podcasthörer, die gelegentlich Podcasts verfolgen und anhören. Über 60 Millionen aller amerikanischer Haushalte sind nach eigenen Angaben Fans von Podcasts und hören diese „ab und an“. Das sind immerhin gut die Hälfte aller existierenden, amerikanischen Haushalte, die weniger als ein Mal pro Woche einen Podcast hören!

4. Jeder 10. ist ein Hardcore-Hörer

Die Zahlen derjenigen, die in den USA regelmäßig einen Podcast hören ist dementsprechend um einiges geringer. Rund 10 Prozent gaben an, mindestens ein Mal pro Woche einen Podcast zu hören. Das Format bevorzugen die meisten Höher eben am liebsten bei einer freien Zeiteinteilung und dem gelegentlichen Verfolgen der Podcastepisoden.

5. Die Deutschen hinken hinterher

In Deutschland gaben 22 Prozent der Bevölkerung an einen Podcast gehört zu haben. Stand September 2020. Die Zahl könnte, besonders wenn die kalten Wintermonate anbrechen, noch deutlich steigen. Dann verbringen mehr Menschen Zeit in den eigenen vier Wänden, was den Medienkonsum normalerweise automatisch ansteigen lässt. 

6. Am liebsten auf dem Sofa

Für steigende Podcasthörerzahlen während der Winterzeit spricht auch der nächste Fakt: Podcasts werden am liebsten vom eigenen Sofa beziehungsweise von Zuhause aus gehört. 49 Prozent aller US-Amerikaner hören ihre Podcasts am liebsten von Zuhause aus, wohingegen 22 Prozent ein Zuhören während einer Autofahrt bevorzugt. 

7. Eine gesunde Mischung

Besonders junge Menschen hören Podcasts aber auch die Hörerschaft der über 50-jährigen ist erstaunlich groß. In Deutschland besteht die Hörerschaft von Podcasts zu ungefähr 2/3 aus 14- bis 50-jährigen, der Rest, also 1/3 sind Menschen über 50 Jahren. Das bedeutet in der Gesamtzahl, dass etwa 3 Millionen Menschen über 50, regelmäßig einem Podcast lauscht. 

8. Ein Medium für Gebildete

Interessant ist auch, sich einmal den Bildungshintergrund der Podcasthörer vor Augen zu führen. Umfragen konnten herausfinden, dass der Großteil der Podcasthörer in Deutschland aus gebildeten Menschen besteht, die auch generell an einer Weiterbildung interessiert sind. Auch in Amerika bestehen die Podcastzuhörer zum Großteil aus bildungsnahen Schichten. 24 Prozent der Akademiker in den USA gaben an, jede Woche einen Podcast zu hören. 

9. Darum sind Podcasts so beliebt

Was macht die Podcasts so beliebt? Aus welchem Grund gibt es immer mehr Zuhörer? Als Hauptgrund gaben die Podcastnutzer an, dass das Medium Podcast eine hohe Mobilitätskompatibilität aufweist und sie es daher anderen Medien wie zum Beispiel dem Fernsehen bevorzugen. Mobilitätskompatibiltät bedeutet, dass das Medium Podcast ihnen ermöglicht, andere Dinge während des Podcast-Hörens zu tun, wie zum Beispiel zu Kochen, Aufzuräumen oder zur Arbeit zu Fahren. 

10. Des Deutschen liebste Podcasts

Welche Themen punkten im Podcasttrend und sind bei den Podcasthörern am beliebtesten? Laut einer Umfrage im Jahr 2019 werden in Deutschland am liebsten Sendungen zu den Themen Nachrichten, Wirtschaft und Politik gehört. Der Höreranteil liegt hier bei beträchtlichen 62 Prozent.  

11. Werbung im Podcast? Unbedingt!

Werbung während einer Podcastepisode? Laut Angaben der meisten Podcasthörer, stellt das für sie kein allzu großes Problem dar. Die Toleranz für Werbung ist bei Podcasthörern deutlich größer als bei Menschen die etwa Fernsehen oder Radio hören. So gaben beispielsweise in den USA 67 Prozent der Podcastzuhörer an, dass sie während des Hörens kein Problem mit Werbebotschaften hätten. 

Was kannst du daraus lernen?

Podcasts sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Sie werden wertgeschätzt und sind ein fester Bestandteil im Leben vieler Menschen. Darüber hinaus lässt sich den vorangegangenen Statistiken entnehmen, dass vor allem im deutschsprachigen Raum noch viel Luft nach oben ist. Platz für viele weitere Podcasts und Podcaster. Vielleicht gehörst du ja auch bald dazu!?

Immerhin erweisen sich Podcasts als hervorragendes Medium, um gut ausgebildete Menschen zu erreichen. Eine gute Ausbildung bringt in der Regel auch ein hohes Einkommen mit sich. Und wenn diese Leute auch noch offen für gut platzierte Werbung sind, bietet sich dir hier eine unglaublich wertvolle Gelegenheit ein neues Business aufzubauen oder viele neue Kunden zu gewinnen.

Gelddruckmaschine Podcast?

Wie gut das funktioniert, beweisen die erfolgreichsten Podcaster der Welt. Leider halten sich viele bedeckt, in Hinblick auf ihre Einnahmen. Weshalb ich dir hier leider kein Gesamtbild präsentieren kann. Nur soviel: Joe Rogan hat mit und durch seinen Podcast „The Joe Rogan Experience“ im Jahr 2019 geschätzte 30 Millionen US-Dollar verdient. In Deutschland sollten in diesem Jahr die ersten Podcaster die Schwelle von 1 Millionen Euro überschreiten.

Um solche Erfolge feiern zu können, braucht es natürlich Zeit und viel Engagement. Allerdings kannst du auch schon wenige Wochen nach dem Start ein ansehnliches Einkommen erzielen. Wie klingen für dich 13.432,- Euro nach nur 6 Wochen? Wenn du das auch erreichen willst, solltest du dir unbedingt unser Premium-Training anschauen.

Dort berichtet dir einer der erfolgreichsten Podcaster Deutschlands ganz genau, wie ihm dieser Traumstart gelungen ist und wie du es ihm nachmachen kannst.

Alles worum ich dich bitte ist SCHNELL zu handeln. Wieso? Weil viele andere sonst den Erfolg erzielen, den du dir so sehnlich wünschst.

Quellen zu Zahlen und Statistiken:
Statista
Podcastinsights