Das Geheimnis erfolgreicher Werbetexter

Werbetexter

Es war an einem Freitag, kurz nach 8 Uhr morgens.

An meinem Schreibtisch sitzend, betrachtete ich ein leeres Blatt.

Voller Scham.

Und Wut.

Denn mir wollte einfach nichts einfallen. Da war keine Idee. Nicht eine einzige.

Dabei brauchte ich sie so dringend.

Immerhin sollte ich an diesem Tag noch einen Beitrag für einen Kunden-Blog abliefern. Auftragswert 350 Euro.

Was sollte ich nur tun?

Den Kunden um Aufschub bitten? Ganz schlechte Idee. Absolut unprofessionell.

Nein, es musste unbedingt eine Idee her. Aber sie kam nicht.

Über Stunden saß ich da und grübelte vor mich hin.

Ich tippte 3 Sätze und löschte sie wieder. Ich tippte und löschte.

In meinem Büro herrschte Totenstille, doch in mir drin brüllte der Wahnsinn.

Kennst du das?

Du möchtest schreiben, aber du hast einfach keine Idee. Du möchtest schlagfertige Werbeanzeigen aufsetzen, aber du bringst nur Allgemeinplätze zustande, die keiner klickt?

Du würdest gerne mit Email-Marketing und Blogging Geld verdienen, aber findest keinen geeigneten Content?

Willkommen im Club.

Denn für mich war es nicht das erste Mal, dass es mir so erging, wie an jenem Freitag.

Aber es sollte für mich das letzte Mal sein.

5 Tipps mit denen du deine Schreibblockade auf den Friedhof schickst

Ich möchte diese Hürde endgültig nehmen und dich daran teilhaben lassen. Denn ich denke: Du hast auch immer wieder Schreibblockaden, oder?

Deshalb werde ich nun mit dir gemeinsam eine Lösung für kreatives Marketing und attraktiven Content finden.

Und wir werden das Geheimnis erfolgreicher Werbetexter aufdecken.

Legen wir los:

1) Wer ist hier der Boss?

Es ist einfach den Schwanz einzuziehen und zu sagen: Mir fällt nichts ein. Ich habe so viel im Kopf und mache das später. 

Hab dich erwischt! 😉 

Ja, so eine Schreibblockade ist wirklich unerfreulich. Wenn ich allerdings die Verantwortung für meine Misserfolge auf die Umstände abwälze, mache ich mich selbst zum Opfer.

Ich gebe die Kontrolle aus der Hand.

Dann bin ich kein Unternehmer, sondern ein Unterlasser. Dann sind ausbleibende Erfolge nicht die Ausnahme, sondern die Regel.

Wer ist hier der Boss?

Ich.

Kein Kunde. Keine Panne. Kein unvorhersehbares Ereignis. 

Ich allein entscheide über mein Vorankommen mit meinem Online-Business.

Also: Befreie dich aus deiner Opfer-Rolle und nimm das Heft in die Hand.

Du bist der Boss.

2) Was willst du sagen?

Eine (neue) Erkenntnis macht noch keine (guten) Ideen.

Was also kannst du tun, um die Quelle der Kreativität zum Sprudeln zu bringen?

Oft reicht schon eine Kleinigkeit.

Frage dich selbst, was du deinen Lesern überhaupt sagen willst. Gibt es einen Gedanken, den du unbedingt mit der Öffentlichkeit teilen möchtest? Eine Erfahrung, die deinen Kunden weiterhelfen würde?

Schreib sie nieder.

In einem Satz.

Wenn dir das gelingt, hast du 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

Du hast eine Kernidee für deinen Text und eine Grundlage für deine Headline.

3) Tanz dich frei

Will der Funke noch immer nicht überspringen? Dann wird es Zeit für die großen Geschütze.

Bei mir kommt dann der Exzentriker zum Vorschein. Ich schnappe mir meinen Lieblingshut.

Einen Fedora.

Ich öffne meine Musikbibliothek. Drehe die Lautstärke auf.

Und tanze.

Ich tanze mich frei. Schüttele die Anspannung ab. Hebe meine Laune.

Wenige Minuten später, setze ich mich wieder an meinen Schreibtisch. Alles ist ruhig.

Ich haue in die Tasten.

Wenn dir das zu peinlich ist, probiere gerne andere Möglichkeiten zum Auflockern aus. Yoga zum Beispiel.

Hauptsache du tust etwas.

4) Beginne mit einer Geschichte 

Deine Kernidee steht. Du bist aufgelockert. Hast ein paar Zeilen geschrieben.

Aber du bist immer noch gehemmt. 

Schreiben ist nun einmal Arbeit. Kreativität ein Prozess, der Kraft kostet.

Trotzdem kannst du es dir leichter machen.

Mit einer Geschichte.

Wir Menschen lieben Geschichten. Von Helden, dramatischen Ereignissen oder glücklicher Liebe.

Denn sie nehmen uns emotional mit.

Und Emotionen sind wichtig.

Für den Leser, weil der leichter in das Thema hineinfindet. Für dich, weil es dir das Schreiben erleichtert.

Erzähle eine gute Geschichte. Dann wird es dir viel leichter fallen das eigentliche Thema deines Textes zu erklären. Du leitest direkt auf deine Leser bzw. Kunden über. Präsentierst ihnen die Lösung. Zum Schluss forderst du sie noch zu einer Handlung auf. Fertig ist der Text.

Mit dieser einfachen Struktur:

a) Geschichte

b) Problem

c) Überleitung auf den Leser

d) Lösung

e) Handlungsaufforderung

wird dir das Schreiben viel leichter von der Hand gehen. 

5) Vertraue auf das Geheimnis erfolgreicher Werbetexter

Ich will dich nicht anlügen.

Es wird Tage geben, an denen die zuvor aufgeführten Handlungen keinen Erfolg zeigen werden. Aber weißt du was?

Selbst die kreativsten Texter und Autoren kennen dieses Problem.

Dennoch wirken sie überaus genial und produzieren regelmäßig großartige Texte.

Wie das?

Sie alle haben ein Geheimnis, das sie nur ungern lüften. Immerhin ist es sehr schmeichelhaft, wenn man für besonders kreativ gehalten wird.

Wie dem auch sei. Das Geheimnis ist keines mehr:

Swipe File.

So lautet die Lösung für alle deine Probleme.

Was sich dahinter verbirgt?

Eine Schatztruhe voller kreativer Artikelideen. Eine Sammlung von Überschriften und Textbausteinen, von besonders anziehenden Wörtern und aufsehenerregenden Formulierungen.

>> Eine wahrhaft unerschöpfliche Inspirationsquelle findest du hier.

Sie wird beständig erweitert, mit spontanen Einfällen und durch Ideen, die dem Inhaber im Alltag begegnen. Ich mir so eine Sammlung angelegt. Sie wächst jeden Tag weiter.

Und wenn wieder mal so ein Freitag kommt, öffne ich einfach mein Swipe File.
Die kreativen Impulse kommen dann von ganz allein.

Schreibblockaden habe ich nie wieder erleben müssen. Doch das eigentliche Wunder stellte sich an ganz anderer Stelle ein.

Denn mein Swipe File hat mir nicht nur das Schreiben enorm erleichtert. Es hat indirekt dafür gesorgt, dass meine Umsätze im Online-Marketing und speziell im Email-Marketing durch die Decke gingen.

Wie?

Das zeige ich ausschließlich den Abonnenten meines Newsletters. Du wissen willst, wie du dein Online-Business auf ein ganz neues Level heben kannst? Dann trage dich jetzt ein!

Endlich erfolgreich werden!

Abonniere meinen Newsletter und du erhältst Zugang zu exklusiven Tipps und Angeboten, die meine Blogbesucher niemals zu lesen bekommen.

Hidden Content

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, dann teile Ihn doch bitte über Facebook oder Twitter.

Als Dankeschön werde ich mich bemühen, dich mit dem denkbar besten Content zu versorgen.

Waat dat watt? Dat waat watt!

Dein Mathias.